Die Grundzutaten für Storytelling beim Präsentieren

10.02.2020

Die Grundzutaten für Storytelling beim Präsentieren

Fakten alleine überzeugen nicht. Bulletpoints gehen beim einen Ohr rein, beim anderen Ohr raus. Stories sind gefragt. In diesem Artikel erfährst du, weshalb Geschichten funktionieren und wie du mit wenigen Zutaten Sympathie für deine Idee erzeugst.

Im letzten Blogartikel hast du erfahren, weshalb Storytelling überhaupt funktioniert.

Nun hast du verschiedene Möglichkeiten, wie du Storytelling in deine Präsentation einbinden kannst.

Du kannst einfache Geschichten einflechten, bestehend aus einer klaren Ausgangssituation und einer chronologischen Reihenfolge, oder du wählst den etwas komplexeren Aufbau nach dem Prinzip der so genannten Heldenreise.

Aber alles der Reihe nach.

Die Grundzutaten von Storytelling

Damit dein Gegenüber in das Thema eintauchen kann, ist der Einstieg wichtig. Beginne immer mit einer klaren Anfangssitutation:

  • Wer
  • Wann
  • Wo

Danach achtest du darauf, dass du chronologisch durch die Geschichte führst. Was zuerst passierte, erzählst du zuerst, was danach geschah, später.

Erinnerst du dich an die Märchenkassetten aus deiner Kindheit? Genau diese Grundzutaten waren es, die dich damals stundenlang gefesselt hatten.

Storytelling-Muster Momentum Present

Storytelling kommt meist in den Canvas-Bausteinen Argumente und Motivation zum Einsatz. Du gibst ein veranschaulichendes Beispiel für die überzeugenden Bestandteile deiner Präsentation.

Storytelling nutzen bei der Argumentation mit dem Key Message Canvas

Das Muster der Heldenreise

Wenn es jemand weiss, wie man es schafft, das Publikum zu fesseln, dann sind es die Regisseurinnen und Regisseure der Filmindustrie. Hast du jemals im Kino das Verlangen gespürt, den Laptop aufzuklappen und nebenher die Mails zu checken?

Es gibt ein Muster in diesen Drehbüchern. Es nennt sich die „Heldenreise“ und wurde in den 60er-Jahren von zwei Psychologen entwickelt. Seither baut praktisch jedes Drehbuch auf diesem Muster auf. Dieses Muster lässt sich ungefähr so zusammenfassen:

Der Protagonist hat ein Problem und findet eine Lösung. Während er die Lösung verfolgt, stösst er zunächst auf Widerstände, kann diese aber dank Unterstützung überwinden und erreicht schliesslich seinen Meilenstein. Zum Schluss zeigt die Geschichte, welche weiteren Ziele am Horizont liegen.

Das ist eine etwas stark vereinfachte Version der Heldenreise. Mit dieser Vereinfachung gelingt es dir aber, deinen Präsentationen die Kraft des Storytelling mitzugeben. Ich nenne diese Vereinfachung das „Storytelling-Muster“.

Storytelling-Muster der Heldenreise

Der dicke Pfeil ist wie ein Blitz, der dein Publikum auf eine höhere Ebene hievt. Alles links davon sind deine Messages, alles rechts davon ist die Situation des Publikums. Die dünne Wellenlinie wechselt ab zwischen links und rechts. Sie wirkt wie eine Heizschlange, die deine Messages zuerst mit Emotionen anreichert. 

Die Anwendung im Verkaufsgespräch

Im folgenden Blogartikel erfährst du mehr über die Anwendung von Storytelling im Verkaufsgespräch, natürlich unter der Verwendung des Key Message Canvas.

zur Blogübersicht
Fabio Sandmeier

Powerful Presentations for Your Business. Hierfür entwickle ich einfache Methoden und unterstütze damit Menschen und Firmen beim Erreichen ihrer Ziele. Dabei dient mir ein BWL-Studium, eine Radio-Ausbildung, einige Jahre Projektmanagement-Erfahrung - und stapelweise Fachlektüre zum Thema, die ich für dich durchwälzt habe.

Zum Key Message Canvas Zu den Seminaren, Coachings u.a. Lernangeboten

Newsletter

Abonniere jetzt den Newsletter und erhalte das E-Book "Key Message, Please!"
Dieses Feld ist zwingend erforderlich.
Bitte geben Sie einen gültigen Wert für dieses Feld an.